Die 8 schönsten Weihnachtsmärkte in der Lüneburger Heide (2018)

In der Lüneburger Heide gibt es jedes Jahr über 100 Weihnachtsmärkte. Doch welcher Weihnachtsmarkt ist besonders schön? Hier verrate ich Dir meine Lieblingsweihnachtsmärkte. Vor allem etwas kleinere Märkte begeistern mich durch ihre Atmosphäre. Und das ist meine Liste der schönsten Weihnachtsmärkte in der Lüneburger Heide:

1. Lüneburg – Historischer Christmarkt
2. Celle – Advent im Landgestüt
3. Freilichtmuseum Diesdorf

Platz 1: Lüneburg – Historischer Christmarkt

Der Historische Christmarkt in Lüneburg findet am 1. Adventswochenende statt.

Standort bzw. Adresse

Standort: Alte Handwerkerstraße rund um die St. Michaeliskirche, Johannes-Sebastian-Bach-Platz, 21335 Lüneburg

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Samstag, 1. Dez. 2018: 12 – 19 Uhr

Sonntag, 2. Dez. 2018: 11 – 17 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei.

Hund erlaubt

Hunde sind angeleint erlaubt.

  • Der Historische Christmarkt in Lüneburg ist etwas ganz Besonderes: Er versetzt Dich in die Zeit des Mittelalters und der Renaissance.
  • Die Händler, Handwerker und Bauern tragen Gewänder des 15. und 16. Jahrhunderts. Überall duftet es nach Brot aus dem Holzkohleofen, nach Esskastanien, Schmalzbroten, Glühwein, Bratwurst und Bienenwachskerzen.
Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e.V. (ALA) / Uwe Resas
Bei den Stattwachen am Markteingang lodert abends ein wärmender Feuerkorb


© Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e.V. (ALA) / Uwe Resas

Nachdem man am Eingang die Stadtwachen passiert hat, locken rund 50 historische Holzstände ausschließlich mit Dingen, die es schon vor 500 Jahren gab. Und das Beste daran:

Das Angebot ist groß. Man kann Spielzeug, Schmuck, Keramik, Weihnachtsdekoration, Kerzen, Puppen, Stoffe, Glas, Körbe, Schmiedearbeiten und vieles mehr erwerben.

Die Parkmöglichkeiten am Historischen Christmarkt sind begrenzt. Man sollte einen öffentlichen Parkplatz nutzen und zu Fuß zum Markt gehen.

Nur wenige Gehminuten entfernt liegt das Parkhaus Am Rathaus:

  • Am Graalwall
  • 508 Stellplätze
  • 24 Stunden geöffnet
  • unbegrenzte Parkdauer
  • je angefangene Stunde: 1,50 €
  • Tageshöchstsatz: 11,00 €

Ebenfalls nicht weit weg und vor allem kostenlos ist der Parkplatz Sülzwiesen:

  • Sülzwiesen
  • 450 Stellplätze
  • 24 Stunden geöffnet
  • unbegrenzte Parkdauer
  • kostenlos

Weitere gute Parkmöglichkeiten sind:

Vom Platz „Am Sande“ in der Innenstadt oder vom Rathaus aus findest Du zu Fuß ganz einfach zum Historischen Christmarkt. Geh‘ einfach Richtung Westen – die mächtige St. Michaeliskirche ist nicht zu übersehen.

Und mein ganz persönlicher Tipp: Besuch’ den Markt bei Dunkelheit. Da nur Kerzen und Laternen die Stände erhellen, wirkt dieser Weihnachtsmarkt dann noch viel schöner. Wem kalt wird, der kann sich am Lagerfeuer der Stadtwachen wärmen.

Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e.V. (ALA) / Uwe Resas
Die Erlöse des Marktes kommen der Restaurierung von Baudenkmälern zugute


© Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e.V. (ALA) / Uwe Resas

Veranstalter des Historischen Christmarktes ist der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e.V. (ALA). Die Erlöse des Weihnachtsmarktes fließen in die Restaurierung alter Baudenkmäler der Lüneburger Altstadt.

Der Historische Christmarkt ist ein idyllischer Weihnachtsmarkt, ganz nach meinem Geschmack. Hier stellt sich echte weihnachtliche Vorfreude ein – ohne Trubel, ohne laute Musik und grelle Lichter.

Wem ein Weihnachtsmarkt nicht genug ist, den kann ich beruhigen:

In Lüneburg gibt es insgesamt 7 Weihnachtsmärkte.

Der große Weihnachtsmarkt vor dem historischen Lüneburger Rathaus ist auch sehr stimmungsvoll.

Über alle 7 Weihnachtsmärkte der Weihnachtsstadt Lüneburg informiert die Lüneburg Marketing GmbH auf ihrer Webseite.

Touristinfo:

Telefonnummer

Telefon: 0800 2205005

Fazit: Ruhige 😴, besinnliche Atmosphäre  – perfekt zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit. ☄️😉

Platz 2: Celle – Advent im Landgestüt

Der Weihnachtsmarkt „Advent im Landgestüt – Genuss und Lebensfreude“ findet am 2. Adventswochenende statt.

Ich mag diesen Weihnachtsmarkt, weil ich eine Schwäche für Kunsthandwerk habe.

Standort bzw. Adresse

Standort: Niedersächsisches Landgestüt Celle, Spörckenstraße 10, 29221 Celle

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Freitag, 7. Dez. 2018: 14 – 19 Uhr

Samstag, 8. Dez. 2018: 12 – 19 Uhr

Sonntag, 9. Dez. 2018: 11 – 18 Uhr

Eintrittspreise

Eintrittspreise:

Freitag: 3,00 €

Samstag: 5,00 €

Sonntag: 5,00 €

Dauerkarte: 8,00 €

Hund erlaubt

Hunde sind angeleint erlaubt.

Über 100 Aussteller und Künstler zeigen hier ihre Werke: Kunst, Mode, Design und Handwerk. Vielen kann man bei ihrer Arbeit zusehen.

Die Stände befinden sich im Außenbereich des Landgestüts, aber auch in den Gebäuden und sogar in den Ställen der Zuchthengste.

Und ich habe noch einen Tipp für Dich:
Nimm‘ an einer Führung durch die Stallungen teil. Diese dauert nicht sehr lange, ist aber ungemein spannend!

Marianne Schwöbel CC
Über 100 Künstler zeigen auf dem Adventmarkt in Celle ihre Arbeiten


© Marianne Schwöbel

  • Für Kinder bietet der „Advent im Landgestüt“ am Samstag und Sonntag Märchenlesungen, Kinderschminken, Kerzenziehen und Ponyreiten in der Reithalle an.
  • Und an allen drei Tagen kommt bei Anbruch der Dunkelheit der Weihnachtsmann und nimmt die Wunschzettel der Kinder entgegen.
  • Und für uns Erwachsene?
  • Wir stöbern und flanieren, gönnen uns diese und jene Leckerei und nehmen vielleicht an einer Kutschfahrt über das Landgestüt teil (Samstag und Sonntag nur bei Tageslicht).

Parkmöglichkeiten:

Auf dem Gelände des Landgestüts gibt es keine Parkmöglichkeiten.

Kostenlose Parkplätze in der Nähe:

  • Parkplatz der SVO, Zufahrt über Fuhsestraße 30, 29221 Celle.

    Achtung: 1 Stunde nach Veranstaltungsende schließt das Tor automatisch!

  • Parkplatz des Finanzamtes, Zufahrt über Im Werder 15, 29221 Celle.

Gehbehinderte Gäste mit Schwerbehindertenausweis erhalten Zufahrt zum Weihnachtsmarkt über die Jägerstraße 3, 29221 Celle.

Niedrige Preise für einen guten Zweck

Der „Advent im Landgestüt“ wird gemeinsam vom Landgestüt und dem Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. veranstaltet. Über 100 ehrenamtliche Helfer verkaufen Glühwein, Waffeln, Backschinken und andere Köstlichkeiten. 

Auch führen sie das Ponyreiten, das Kinderschminken, die Fadenspiele und die Kutschfahrten durch. Das erwirtschaftete Geld wird traditionell gespendet. Damit möglichst viel Geld für einen guten Zweck zusammenkommt, sind die Preise moderat gestaltet. Die Leckereien vom Grill und aus der Pfanne sowie Kaffee, Glühwein, Kakao und kalte Getränke sind daher auch für hungrige Familien erschwinglich.

Zusätzlich gibt es in Celle den Weihnachtsmarkt in der Altstadt. Er findet vom 29. November bis zum 27. Dezember 2018 statt.

Touristinfo:

Telefonnummer

Telefon: 05141 92940

Fazit: Eindrucksvolles Kunsthandwerk 🕯 und schöne Angebote für Kinder. 👶 👧

Platz 3: Freilichtmuseum Diesdorf

Der Historische Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Diesdorf findet am 3. Adventswochenende statt.

Das Gelände und die 20 historischen Gebäude des Freilichtmuseums sind festlich geschmückt. Es gibt etwa 60 Stände. Diese bieten regionale Produkte, Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten an.

Standort bzw. Adresse

Standort: Freilichtmuseum Diesdorf, Molmker Straße 23, 29413 Diesdorf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Samstag, 15. Dez. 2018: 11 – 19 Uhr

Sonntag, 16. Dez. 2018: 11 – 19 Uhr

Eintrittspreise

Eintrittspreise:

Erwachsene: 3,00 €

Kinder bis 6 Jahre: frei

Hund erlaubt

Hunde sind angeleint erlaubt und dürfen auch in die Gebäude hinein.

Ein traditioneller Aussteller ist die heimische Diesdorfer Mosterei.

An ihrem Stand gibt es leckere Punsche und Fruchtglühweine sowie hochprozentige Spezialitäten und eine Feuerzangenbowle.

Meine Favoriten sind Bratapfel-Punsch und Apfel-Glühwein

Freilichtmuseum Diesdorf I CC
Weihnachtsstimmung im Freilichtmuseum Diesdorf


© Freilichtmuseum Diesdorf

Und das ist nicht alles:

Bei diesem Weihnachtsmarkt gibt es auch ein kleines Rahmenprogramm. Zahlreiche Handwerks-Vorführungen und Mitmach-Aktionen sind das i-Tüpfelchen dieses Weihnachtsmarktes.

Es duftet nach Plätzchen, die Eltern mit ihren Kindern backen können. Kerzen leuchten in den Fenstern, und zwischen den Häusern warten für die Kinder ein Puppentheater und ein historisches Karussell.

Um 17:00 Uhr ist im Backhaus Märchenstunde. Und auch der Weihnachtsmann sowie Schneewittchen und die sieben Zwerge lassen sich auf dem Historischen Weihnachtsmarkt in Diesdorf sehen.

In der Bauernstube sieht man eine Bescherung von anno dazumal: eine Kiefer als Weihnachtsbaum ist mit Äpfeln, Nüssen und Rosinenketten geschmückt, und auf dem Tisch liegen Geschenke, wie sie in Bauernfamilien der Altmark üblich waren.

Mir gefällt dieser Weihnachtsmarkt … weil er so charmant unperfekt ist. Mit viel Engagement gestaltet und organisiert das Museumsteam den Markt. Bei dem auch mal ein Stromausfall oder eine etwas kahl wirkende Ecke auf dem Gelände kein Beinbruch sind.

Parkmöglichkeiten:

Das Museum bittet darum, die Autos auf den Parkplätzen der Ortsmitte abzustellen und von dort zu Fuß zum Museum zu gehen. Außerdem gibt es einen kostenlosen Shuttle-Bus zwischen dem Diesdorfer Marktplatz und dem Museumsgelände.

Touristinfo:

Telefonnummer

Telefon: 03902 450

FazitLieber klein und persönlich 🌟 als groß und pompös. ❄️☃️

Platz 4: Braunschweiger Weihnachtsmarkt

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt gilt als einer der stimmungsvollsten in ganz Deutschland – und hat auch mir sehr gut gefallen.

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt findet rund um den Braunschweiger Dom und auf dem Platz der Deutschen Einheit statt.

Standort bzw. Adresse

Standort: Kleine Burg 14, 38100 Braunschweig

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mittwoch, 28. Nov. 2018: ab 18 Uhr

Montag, 24. Dez. 2018: geschlossen

Dienstag 25. Dez. 2018: geschlossen

Donnerstag, 29. Dez. 2018: 10 – 20 Uhr

Montag bis Samstag: 10 – 21 Uhr

Sonn- und Feiertag: 11 – 20 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei.

Hund erlaubt

Hunde sind angeleint erlaubt.

Vom Rathausturm bietet sich ein herrlicher Blick auf den Weihnachtsmarkt
Jedes Floß ist für etwa 20 Personen ausgelegt


© Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Peter Sierigk

Im Zentrums des Marktes befindet sich die Burg Dankwarderode, der Burgplatz sowie das berühmte Löwendenkmal, das bekannteste Wahrzeichen der Stadt.

Und das ist Geheimnis dieses Weihnachtsmarktes

Das historische Ambiente verleiht dem Markt ein besonderes Flair. Obwohl jedes Jahr hunderttausende Menschen den Braunschweiger Weihnachtsmarkt besuchen, fühle ich mich dort immer sehr wohl. Denn trotz seiner Größe strahlt er eine heimelige Gemütlichkeit aus.

Etwa 150 Stände und liebevoll geschmückte Hütten bieten Kunsthandwerk und kulinarischen Köstlichkeiten an. Hier gibt es unter anderem Adventsdekoration und Holzspielzeug, Felle und Wolle, Kerzen und Keramik sowie Seifen und Schmuck.

Auch für diesen Markt habe ich einen besonderen Tipp:

Wer die 161 Stufen des Rathausturmes besteigt, genießt einen fantastischen Blick aus über 60 m Höhe auf den festlich beleuchteten Weihnachtsmarkt. Die Turmbesteigung ist auch im Rahmen einer Stadtführung möglich.

Und eine andere gute Idee:

Es gibt Gutscheine für den Braunschweiger Weihnachtsmarkt. Diese können an allen Ständen bis zum 29. Dezember 2018 eingelöst werden: an gastronomischen Ständen, bei Kunsthandwerkern oder an Fahrgeschäften.

Jeder Gutschein hat einen Wert von 2 Euro. Die Gutscheine sind erhältlich in der Tourist-Info.

Für einen Gutscheinkauf auf Rechnung beträgt die Mindestbestellmenge 20 Stück. Dafür sollte ein spezielles Formular verwendet werden.

Ab einer Abnahme von 100 Stück kann man die Rückseite der Gutscheine individuell bedrucken lassen. Die Gestaltungspauschale dafür beträgt 100 Euro zzgl. MwSt.

Anreise mit dem Zug:

Vom Bahnhof Braunschweig gelangt man innerhalb weniger Minuten mit dem Bus oder der Straßenbahn in die Innenstadt. Haltestellen: Schloss oder Rathaus. Von dort ist es nur ein Katzensprung zum Weihnachtsmarkt. Fahrpläne: www.verkehr-bs.de/startseite.html

Anreise mit dem Auto:

Wer mit dem Auto nach Braunschweig anreist, kann an einem Park & Ride-Standort parken und von dort mit dem Bus oder der Straßenbahn bequem in die Innenstadt fahren.

Ständige P&R-Plätze mit ÖPNV-Anbindung in Richtung Innenstadt/Rathaus sind:

  • Gänsekamp
  • Petzvalstraße
  • Lincolnsiedlung
  • Salzdahlumer Straße (Rote Wiese)
  • Thüringenplatz
  • Friedrich-Seele-Straße

Parken in der Innenstadt:

Für Deine Parkplatzsuche orientierst Du Dich am besten am Parkleitsystem der Stadt Braunschweig. So findest Du am schnellsten einen freien Parkplatz in einem Parkhaus.

Informationen zu Parkplätzen und Parkhäusern, zu Handyparken, Behindertenparkplätzen, Ladesäulen für E-Autos und Reisemobilplätzen findest Du auf der Webseite der Stadt Braunschweig.

Dort gibt es auch einen interaktiven Stadtplan mit der aktuellen Belegung der Parkhäuser.

Die Geschichte des Braunschweiger Weihnachtsmarkt reicht bis ins Jahr 1505 zurück. Damals stellte der römisch-deutsche König Maximilian I. von Habsburg den Markt unter Königsfrieden – die Besucher standen unter königlichem Schutz, und der Markt bekam eine besondere Friedensgarantie.

Tradition und Moderne – mit Mehrwegbechern, Naturstrom und LED-Beleuchtung geht der traditionsreiche Braunschweiger Weihnachtsmarkt mit der Zeit. Und direkt auf dem Weihnachtsmarkt befindet sich ein WLAN-Hotspot. Weitere 26 sind in der Braunschweiger Innenstadt verteilt.

Möchtest Du als Gruppe den Braunschweiger Weihnachtsmarkt erleben?

Dann buche ein Floß im Burggraben!

Das historische Ambiente lässt sich am besten vom Burggraben aus erleben. Dieser führt heute kein Wasser mehr. Doch im Burggraben der Burg Dankwarderode befinden sich während des Weihnachtsmarktes vier überdachte Flöße.

Die Flöße im Burggraben sind ein beliebter Treffpunkt für gesellige Runden. Jedes Floß bietet etwa 20 Stehplätze (keine Sitzplätze). Hier kann man die Speisen und Getränke des Weihnachtsmarktes mit Blick auf die Burg und das Rathaus genießen.

Drei der vier Flöße sind vorab buchbar. Buchungen sind ab 10 Personen zur vollen Stunde möglich. Eine Stunde kostet 10 Euro. Eine Buchung ist maximal für zwei Stunden möglich. Mitarbeiter der Burgschänke bewirten Deine Gruppe mit Getränken auf dem Floß. Oder Ihr verzehrt die Getränke und Speisen des Weihnachtsmarktes.

Ein Floß ist für etwa 20 Personen ausgelegt. Die Bezahlung ist nur vor Ort (bei der Burgschänke) in bar möglich. Pro Person/Firma sind maximal zwei Buchungen erlaubt.

Formular für eine Floßbuchung

Bei Problemen mit der Online-Buchung der Flöße:

Telefon: 0531 4702057 (Montag bis Freitag: 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr).

Fast täglich sorgen Chöre und Instrumentalgruppen auf dem Burgplatz für ein kostenloses Musikprogramm. An den vier Adventssonntagen ertönen vom Balkon des Rathauses zwischen 16:20 Uhr und 16:50 Uhr Blechbläser-Klänge.

Die Weihnachtskulturwoche im Braunschweiger Dom St. Blasii dauert vom 8. bis 23. Dezember 2018. Dann finden dort Weihnachtsliederabende sowie Chor- und Instrumentalkonzerte statt.

Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Marek Kruszewski
Braunschweiger Weihnachtsmarkt aus der Vogelperspektive


© Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Marek Kruszewski

Auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt gibt es auch ein kostenloses Kinderprogramm:

  • Theatervorführungen
  • für Kinder ab 4 Jahre
  • Braunschweigisches Landesmuseum
  • an den vier Samstagen 1., 8., 15. und 22. Dezember 2018
  • ab 14:00 Uhr
  • Stücke vom Theater Miriam Paul und Theater Fadenschein
  • Puppentheater für alle Kinder
  • an der Heinrichslinde auf dem Domplatz
  • täglich vom 1. bis 23. Dezember 2018
  • 11:00 Uhr
  • Geschichten vom Weihnachtsmann und seinem Rentier
  • Weihnachtswerkstatt
  • für Kinder von 4 bis 12 Jahre
  • Montag bis Samstag: 10:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Sonntag: 11:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Basteln oder Kekse backen

Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, kann an einer Weihnachtsmarktführung teilnehmen. Diese bietet die Touristinfo für Einzelpersonen und für Gruppen an. Man erfährt Wissenswertes zu den historischen Plätzen am heutigen Marktstandort. Einzelne Schausteller geben Einblick in ihr Leben und ihre Arbeit und erzählen so manche unterhaltsame Anekdote.

Shopping in der Innenstadt

Nach – oder auch vor – dem Besuch des Braunschweiger Weihnachtsmarktes kann man durch die Innenstadt bummeln. Der Markt liegt in unmittelbarer Nähe vieler Geschäfte. Hier gibt es inhabergeführte Fachgeschäfte, internationale Filialisten sowie Shoppingcenter und Einkaufspassagen.

Nur wenige Schritte entfernt befindet sich der City-Point Braunschweig. Dieses Einkaufszentrum wird nach einem Umbau zum Weihnachtsgeschäft 2018 neu eröffnet und heißt dann Konrad-Koch-Quartier. Künftig sind hier, neben Primark und Street-Shoes, auch der Sportartikelhersteller Decathlon und Rewe ansäßig.

In der Nähe des Weihnachtsmarktes befindet sich zudem Karstadt. Dessen Parkhaus (Schützenstraße 1, 38100 Braunschweig) ist 24 Stunden durchgehend geöffnet.

Auf der anderen Seite des Doms befinden sich die Schloss Arkaden. Deren Parkplatz (Platz am Ritterbrunnen 1, 38100 Braunschweig) eignet sich mit 1250 Parkplätzen ebenfalls gut, um den Weihnachtsmarkt mit einem Shoppingbummel zu kombinieren.

Touristinfo:

Telefonnummer

Telefon: 0531 4702040

Fazit: Sehr stimmungsvoller Markt 👼🏼, und ideal mit einer Shoppingtour 💍💄👠 in der Innenstadt kombinierbar. 🤷🏼‍♀️

Platz 5: Gifhorner Schlossmarkt

Der Weihnachtsmarkt „Gifhorner Schlossmarktfindet am 1. Adventswochenende im festlich beleuchteten Gifhorner Schloss statt.

Standort bzw. Adresse

Standort: Schloss Gifhorn, Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Samstag, 1. Dez. 2018: 12 – 21 Uhr

Sonntag, 2. Dez. 2018: 11 – 18 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei.

Bei diesem Weihnachtsmarkt sind es das Ambiente und die Atmosphäre, die mir so gut gefallen. Und der Erlös kommt einem guten Zweck zugute.

Die rund 50 Stände befinden sich im Schlosshof, im Rittersaal, im Kaminraum und in der Museumskasematte. Das Welfenschloss aus dem 16. Jahrhundert ist festlich illuminiert und lässt Weihnachtsstimmung besonders gut aufkommen. Vom Schlosshof aus sieht man in den Fenstern kleine Kerzenlichter flackern, und auch der Innenhof ist mit unzähligen Windlichtern und Fackeln erleuchtet.

Jedes Jahr lockt der Gifhorner Schlossmarkt tausende Besucher aus Nah und Fern an.

Helfen vor Ort e.V I CC
© Helfen vor Ort e.V

Bei diesem Weihnachtsmarkt steht hochwertiges Kunsthandwerk im Mittelpunkt. Vielen Ausstellern kann man bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Zudem gibt es einen Märchenerzähler, Basteln für Kinder, Kaffee und Kuchen sowie Live-Musik auf einer Bühne. Mistelzweige und Liebesäpfel, Glühwein und Bratwurst, Leckereien und eine Tombola runden das Angebot ab. Örtliche Vereine und Verbände sorgen für die Getränke und Speisen.

Beim Gifhorner Schlossmarkt gibt es auch einen Koffermarkt: Hierbei werden selbstgemachte, kleine Dinge für den täglichen Gebrauch und hübsche Geschenke in nostalgischen Koffern präsentiert. Jeder Aussteller hat dabei nur einen Koffer.

Der Schlossmarkt unterstützt Projekte für bedürftige Kinder und ältere Menschen.

Parkmöglichkeiten:

  • Parkplatz Schloss Gifhorn: Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn
  • Parkplatz Schottische Mühle: Lüneburger Straße 6, 38518 Gifhorn. Die Zufahrt erfolgt über die Straße Cardenap. 185 Parkplätze. Kostenpflichtig nur Montag bis Freitag 7 – 17 Uhr

Das 1525 erbaute Gifhorner Schloss stammt aus der Zeit der Renaissance. Zwischen 1539 und 1549 residierte hier Herzog Franz von Braunschweig und Lüneburg. Heute befindet sich im Schloss ein Museum zur Ur- und Frühgeschichte, zur Stadtentwicklung und Naturkunde.

Die Schlosskapelle ließ Herzog Franz von Braunschweig und Lüneburg 1547 erbauen. Sie zählt zu den ältesten Sakralbauten Norddeutschlands.

Touristinfo:

Telefonnummer

Telefon: 05371 9459111

Fazit: Gemütliches 🔔 Ambiente mit vielen örtlichen, engagierten ❤️ Ausstellern. 😘 

Platz 6: Hamburg – Wandsbeker Winterzauber

In Hamburg gefällt mir besonders gut der Wandsbeker Winterzauber mit seiner Schlittschuhbahn, dem Feuerwerk, der Ladies Night und der urigen Almhütte. Er ist ein süßer, kleiner, gemütlicher Weihnachtsmarkt, der mit Bus oder U-Bahn bequem zu erreichen ist.

Der Wandsbeker Winterzauber dauert vom 02. November 2018 bis zum 06. Januar 2019. Somit ist er so lange geöffnet wie kein anderer Weihnachtsmarkt in Hamburg.

Standort bzw. Adresse

Standort: Wandsbeker Winterzauber, Wandsbeker Marktplatz, 22041 Hamburg

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Winterdorf (Weihnachtsmarkt):

Täglich 10 – 22 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ins Winterdorf ist frei.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Like-Ice-Bahn:

Täglich 10 – 22 Uhr

Jeweils zur vollen geraden Stunde 90 Minuten Schlittschuhvergnügen

24. Dez. 2018: 10 – 14 Uhr

25. Dez. 2018: 14 – 21 Uhr

26. Dez. 2018: 14 – 21 Uhr

31. Dez. 2018: 10 – 14 Uhr

01. Jan. 2019: 14 – 21 Uhr

Eintrittspreise

Eintrittspreise Like-Ice-Bahn:

Erwachsene: 3,00 € / Eislaufzeit

Kinder unter 14 Jahre: 2,00 € / Eislaufzeit

Schlittschuhverleih: 4,00 € / Paar

Hund erlaubt

Hunde sind im Winterdorf angeleint erlaubt.

Schulklassen und Kindergärten haben nach Anmeldung und Absprache freien Eintritt auf der Schlittschuhbahn.

Laufzeiten für Schulklassen und Kindergärten:

Montag bis Freitag: 10 – 16 Uhr (nur nach Anmeldung!)

Auf der Schlittschuhbahn sind auch Spiele wie Eishockey und Eisstockschießen möglich. Da sich in der Mitte der Like-Ice-Bahn jedoch ein Weihnachtsbaum befindet, ist Eishockey nur bedingt möglich.

Wandsbeker Winterzauber / Bezirksamt Hamburg Wandsbek I CC
Blick auf die Schlittschuhbahn vom Wandsbeker Winterzauber


© Wandsbeker Winterzauber / Bezirksamt Hamburg Wandsbek

Anfahrt:

Der Wandsbeker Winterzauber findet auf dem Marktplatz im Hamburger Stadtteil Wandsbek statt. Dieser befindet sich zwischen der Schlossstraße und der Wandsbeker Marktstraße.

Direkt unter dem Markplatz liegt die unterirdische U-Bahn-Station Wandsbek Markt der U-Bahn-Linie U1.

Neben dem Markplatz befindet sich der Busbahnhof ZOB Wandsbek.

Die zwei nächstgelegenen Parkhäuser sind das

Standort bzw. Adresse

Standort: Quarree, 22041 Hamburg

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 6 – 21 Uhr

Sonntag: geschlossen

Eintrittspreise

Parkpreise:

Reguläres Parkentgelt:

1. Stunde: 0,50 €

2. Stunde: 1,00 €

3. Stunde: 1,00 €

4. Stunde: 0,50 €

Tag (24 Std.): 3,00 €

 

Standort bzw. Adresse

Standort: Brauhausstieg, 22041 Hamburg

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 7 – 22 Uhr

Sonntag: geschlossen

Eintrittspreise

Parkpreise:

Reguläres Parkentgelt:

1. Stunde: 0,50 €

Je weitere Stunde: 1,00 €

Tag (24 Std.): 3,00 €

 

Bei diesem Weihnachtsmarkt auf dem Wandsbeker Marktplatz steht das Schlittschuhvergnügen im Mittelpunkt. Zudem gibt es ein uriges Winterdorf mit Eisbar samt Panorama-Terrasse und bayrischer Almhütte.

An Feuerstellen kann man sich wärmen, und vor allem kleinere Kinder freuen sich über das nostalgische Kinderkarussell.

Veranstaltungen auf der Like-Ice-Bahn:

  • 06. Dezember 2018: Der Nikolaus kommt auf die Eisbahn in Wandsbek und verteilt Geschenke an alle großen und kleinen Besucher
  • 06. Dezember 2018, 20 Uhr: Eis und heiß auf der Schlittschuhbahn – Feuerwerk (ohne Gewähr, kann je nach Wetter verschoben werden)
  • Jeden Mittwoch 10 – 18 Uhr: Familientag – ermäßigte Preise für Schlittschuhbahn und Kinderkarussell
  • Jeden Montag 18 – 22 Uhr: Ladies Night – Frauen zahlen an der Schlittschuhbahn sowie für ihren ersten Glühwein nur den halben Preis
  • Montag bis Freitag ab 17 Uhr: After Work on Ice – Schlittschuhlaufen mit fetziger Musik, aber auch mit Schlagern und internationalen Weihnachtsliedern
  • Täglich 10 – 22 Uhr: Disco on Ice – Schlittschuhlaufen nach heißen Discoklängen

Like-Ice-Bahn – ökologische Schlittschuhbahn

Mit ganz normalen Schlittschuhen kann man auf dem Wandsbeker Winterzauber über die Eisbahn gleiten. Eisbahn? Nicht ganz … denn weder Eis noch Kunsteis kommen hier zum Einsatz.

Der Eislaufboden in Wandsbek besteht aus Kunststoff, der am Ende der Nutzungszeit recycelt und zu einem neuen Like-Ice-Boden verarbeitet wird. Diese Schlittschuhbahn wird ohne jegliche Energie und Wasser betrieben. Daher ist sie besonders umweltfreundlich. Und man gleitet auf ihr dennoch fast so gut wie auf richtigem Eis.

Normalerweise ist die Herstellung von Kunsteis ökologisch bedenklich. Bei einer herkömmlichen Kunsteisbahn ist der Energieverbrauch (Strom, Kühlmittel, Wasser) sehr hoch. Daher ist die 400 Quadratmeter große Schlittschuhbahn beim Wandsbeker Winterzauber eine sinnvolle Alternative, die mir gut gefällt.

Unabhängig von der Temperatur kann man auf dem Wandsbeker Weihnachtsmarkt bis zum 6. Januar 2019 mitten in Hamburgs größtem Stadtteil Schlittschuhlaufen. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden.

Und was hat sich der Veranstalter noch einfallen lassen?

Jedes Jahr hat der Wandsbeker Winterzauber neue Überraschungen parat. 2018 ist es unter anderem eine erneute Verlosung eines Berlin-Wochenendes für 2 Personen. Der Verkauf der Lose zu Gunsten des Kinder-Hospizes Sternenbrücke findet an den Ständen auf dem Weihnachtsmarkt statt. Die Gewinnermittlung ist für den 19. Dezember 2018 geplant. Ein Los kostet 2 Euro.

2014 war übrigens der Schlittschuh-Schuss die Überraschung des Marktes. Hierbei handelt es sich um eine kleine Schanze am Ende der Eisbahn, die man mit den Schlittschuhen hinabfahren kann. Natürlich gibt es den Schlittschuh-Schuss auch in diesem Jahr.

Und auf welche besonderen Stände darf man sich freuen?

Nun, recht ungewöhnlich ist das Libellarium mit seiner beliebten Feuerzangenbowle. Und auch Mr. Magorius Wunderladen hat es mir angetan. Wer ausgefallene, kuriose oder originelle Geschenke sucht, wird hier garantiert fündig.

Dieser Weihnachtsmarkt ist relativ klein und dicht gestellt, das heißt es ist kuschelig eng. Die Preise sind nicht viel niedriger als in der Innenstadt, aber vollkommen in Ordnung. Die meisten Stände bieten Kulinarisches an. Kunsthandwerk und Weihnachtsdeko sind weniger zu finden.

Wer es sich gemütlich machen möchte, sucht sich in der Almhütte ein Plätzchen. Hier ist man vor Wind und Wetter geschützt. Fast … denn bei sehr starkem Regen kann es hier und da auch mal etwas durch das Dach tröpfeln. Das tut der Gemütlichkeit aber keinen Abbruch.

Ein alpines, bayrisches Flair mit viel Holz, einem lodernden Ofen, karierten Vorhängen und gemütlichen Bänken sorgt in der Almhütte für eine urige Atmosphäre. Verzehren kann man Schmankerl und Leckereien wie Bratwurst, Brotzeit oder Schmalzkuchen. Beim leckeren Glühwein gibt es mehrere Schuss-Varianten sowie einen Kinderpunsch.

Die Almhütte kann man auch gut für eine Betriebs- oder Weihnachtsfeier (bis 80 Personen) mieten. Für die Reservierung gibt es ein spezielles Formular.

Den besten Blick auf die Schlittschuhbahn und das Winterdorf genießt man allerdings von der Panorama-Terrasse aus. Diese gehört zur Eisbar und kann ebenfalls für eine Gruppe reserviert werden, am besten telefonisch unter 0178 – 5456918.

Und sogar eine Reservierung der Like-Ice-Bahn für eine Betriebsfeier ist möglich. Gruppen können die Bahn für Eisstockschießen buchen.

In direkter Nähe zum Wandsbeker Winterzauber, auf der anderen Straßenseite, befindet sich das Einkaufszentrum QUARREE (mit seinem Parkhaus). Hier gibt es gute Shoppingmöglichkeiten, etwa im Esprit Store, bei Thalia, Bijou Brigitte, Karstadt oder Hunkemöller.

Im QUARREE befindet sich auch ein Cinemaxx – falls Du Deinen Weihnachtsmarkt-Tag mit einem Kinobesuch ausklingen lassen möchtest …

Touristinfo:

Fazit: Gut erreichbarer ✔️ süßer 🍭 kleiner Weihnachtsmarkt 🎄 abseits des Innenstadt-Trubels, mit Schlittschuhbahn ⛸ und gemütlicher Almhütte.

Platz 7: Hannover – Wunschbrunnenwald

Den Wunschbrunnenwald in Hannover gibt es vom 28. November 2018 bis zum 22. Dezember 2018.

Standort bzw. Adresse

Standort: Holzmarkt, 30159 Hannover

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Täglich 11 – 21 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei.

Hund erlaubt

Hunde sind angeleint erlaubt.

Der Wunschbrunnenwald ist ein Weihnachtsmarkt, bei dem Ruhe und Besinnlichkeit im Vordergrund stehen. 50 Tannen bilden ein kleines Wäldchen, das eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt.

Natürlich gibt es an den Ständen die üblichen Verdächtigen eines Weihnachtsmarktes wie Bratwürste, Schmalzkuchen und Glühwein – und doch ist hier alles ein wenig gemütlicher und beschaulicher. Unter anderem kann man im Försterhaus und in der Forsthütte kulinarische Leckereien genießen.

Inmitten der hohen Tannen treffen sich gern Verliebte, Freunde und Familien, um sich im besonderen Ambiente mit Apfel-Zimt-Punsch, gebrannten Mandeln oder anderen Köstlichkeiten zu stärken.

Landeshauptstadt Hannover (Foto: Roland Schneider)
Schild am Eingang zum weihnachtlichen Wunschbrunnenwald in Hannover


© Landeshauptstadt Hannover (Foto: Roland Schneider)

Mitten in der Großstadt Hannover bildet der Wunschbrunnenwald vor den schönen Fachwerkfassaden der Altstadt eine kleine Ruheoase. In dem Wäldchen kommt abseits des kommerziellen Trubels richtige Weihnachtsstimmung auf.

Auf rund 400 Quadratmetern befinden sich rund um den Brunnen die vielen Tannen. Sie verströmen einen herrlichen Waldduft. Und durch die Holzschnitzel auf dem Boden bekommt man auch nicht so schnell kalte Füße.

Der Holzmarkt ist ein kleiner Platz in der Altstadt von Hannover. Hier befinden sich das Leibnizhaus und davor der Holzmarktbrunnen, nach seinem Stifter auch Oscar-Winter-Brunnen genannt. Dieser Brunnen ist der Namensgeber für den hier seit 2009 stattfindenden weihnachtlichen Wunschbrunnenwald. Der Brunnen ist zudem übrigens ein „Wunschbrunnen“ – wer an seinem Ring des eisernen Gitters dreht, dessen Wünsche gehen in Erfüllung. So heißt es zumindest …

Der Wunschbrunnenwald auf dem Holzmarkt ist nicht weit vom großen Weihnachtsmarkt rund um die Marktkirche entfernt. Und auch der weihnachtliche Mittelaltermarkt am Leineufer ist zu Fuß gut zu erreichen. Diesem schließt sich das Finnische Weihnachtsdorf am Ballhofplatz an. So kann man die verschiedenen Weihnachtsmärkte Hannovers gut miteinander kombinieren.

Parkmöglichkeiten:

Parkhaus Friedrichswall (40 m entfernt):

  • Leinestraße, 30159 Hannover
  • 250 Stellplätze
  • 24 Stunden geöffnet
  • 1,70 € / 1 Stunde
  • 18,00 € / 24 Stunden
  • Röselerstraße 7, 30159 Hannover
  • Montag bis Samstag: 7 – 21 Uhr
  • 1,00 € / 1 Stunde, jede weitere Stunde: 1,50 €
  • 8,00 € / 24 Stunden (Samstag: 9,00 €/24 Stunden)

Fazit: Romantischer Markt 🎠 mit Waldatmosphäre 🌲🌲🌲 und gemütlichen Sitz- und Stehplätzen unter Tannenzweigen. Ein Muss im weihnachtlichen Hannover! 😄😍

Platz 8: Bremen  – Bremer Weihnachtsmarkt

Der Bremer Weihnachtsmarkt findet vom 26. November bis zum 23. Dezember 2018 in der Bremer Innenstadt statt. Die historische Altstadtkulisse (UNESCO-Weltkultuerbe) sorgt bei diesem Weihnachtsmarkt für das besondere Ambiente.

Standort bzw. Adresse

Standort: Am Markt, 28195 Bremen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 10 – 20:30 Uhr

Freitag und Samstag: 10 – 21 Uhr

Sonntag: 11 – 20:30 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei.

Hund erlaubt

Hunde sind angeleint erlaubt.

Anfahrt:

Der Bremer Weihnachtsmarkt findet in der Innenstadt von Bremen auf dem Marktplatz zwischen Dom, Rathaus und Roland statt. Bei der Anreise mit dem Auto, folgt man einfach den Schildern Richtung Innenstadt.

Weihnachtsmarkt vor dem Bremer Rathaus und dem Bremer Dom


© Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Direkt am Bremer Weihnachtsmarkt gibt es keine Parkmöglichkeiten. Die nächstgelegenen Parkhäuser sind:

  • Pelzerstraße 40, 28195 Bremen
  • 1039 Stellplätze
  • 24 Stunden geöffnet
  • je angefangene halbe Stunde: 0,90 €
  • Tageshöchstsatz: 12,00 € (Sonn- und Feiertage 4,00 €)
  • Katharinenstraße 16, 28195 Bremen
  • 345 Stellplätze
  • 24 Stunden geöffnet
  • je angefangene halbe Stunde: 0,90 €
  • Tageshöchstsatz: 4,00 €
  • Wilhadistraße 1, 28195 Bremen
  • 404 Stellplätze
  • 24 Stunden geöffnet
  • je angefangene halbe Stunde: 0,90 € (XXL-Parken: 1,20 €)
  • Tageshöchstsatz: 4,00 € (XXL-Parken: 15,00 €)
  • XXL-Parken: extra breite Parkplätze für besonders einfaches Parken (Untergeschoss)

Weitere Parkmöglichkeiten in Innenstadt-Nähe listet die Webseite von brepark.de auf.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmittel anreist, erreicht den Bremer Weihnachtsmarkt über die Haltestellen Brill, Domsheide, Obernstraße und Schlüsselkorb.

Der Bremer Weihnachtsmarkt zählt vor allem wegen seines historischen Ambientes zu den schönsten Märkten in ganz Deutschland. Das 600 Jahre alte Rathaus und die 1404 errichtete Rolandstatue gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie bilden gemeinsam mit dem Bremer Dom eine romantische Kulisse für den Weihnachtsbummel.

Über 170 stimmungsvoll beleuchtete Stände und Buden bilden den Bremer Weihnachtsmarkt. Damit zählt er zu den großen Weihnachtsmärkten in Deutschland. Durch seine wirklich gelungene weihnachtliche Atmosphäre mag ich – die Verfechterin der kleinen Märkte – ihn dennoch. Daran können auch die rund 1,5 Millionen Besucher nichts ändern, die jährlich über den Bremer Weihnachtsmarkt schlendern.

Was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne einen Weihnachtsbaum? Und in Bremen ist er besonders stattlich. Über 10 m hoch ragt die festlich geschmückte Tanne auf dem Marktplatz vor dem Haus der Bürgerschaft in die Höhe.

Zur Eröffnung des Bremer Weihnachtsmarktes finden im St. Petri Dom am 26. November 2018 um 18:00 Uhr Musik und Andacht statt. Der Eintritt hierzu ist frei.

Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale I CC
Stände auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Bremer Marktplatz


© Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Ein Besuch des Weihnachtsmarktes lässt sich auch in Bremen sehr gut mit Shopping in den Läden der Innenstadt verbinden.

Vom Parkhaus Katharinenklosterhof gelangt man zum Beispiel nach wenigen Metern zum Wall, einer Einkaufsstraße für gehobene Ansprüche.

Noch zentraler liegt das Parkhaus Mitte. Über dessen Treppenhäuser erreicht man die Haupteinkaufsstraßen Bremens: Sögestraße, Obernstraße und Knochenhauerstraße. Und die gläsernen Fahrstühle des Katharinen-Parkhauses führen direkt in die überdachte Lloyd Passage.

In der Lloyd Passage gibt es ebenfalls einen Weihnachtsmarkt. Unter dem Glasdach ist man hier vor ungemütlichem Wetter geschützt.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt Lloyd Passage:

  • 26. November bis 29. Dezember 2018
  • Montag bis Donnerstag: 10 – 20:30 Uhr
  • Freitag und Samstag: 10 – 22 Uhr
  • Sonntag: 12 – 19 Uhr
  • 24. Dezember 2018: 10 – 14 Uhr
  • 25. und 26. Dezember 2018: geschlossen

Eines stört mich am Bremer Weihnachtsmarkt ja schon ein bisschen: So schön der Markt an sich auch ist, so schwerfällig füllt sich die offizielle Webseite mit aktuellen Informationen. Zwei Wochen vor Markteröffnung sind noch keine Details zu Programm, interaktiver Karten und Neuigkeiten für das Jahr 2018 zu finden.

Aber falls jetzt noch Fragen offen geblieben sind, erhälst Du kompetente Antworten bei der Tourist-Information Böttcherstraße:

Parallel zum Weihnachtsmarkt auf dem Bremer Marktplatz findet in Bremen an der Weserpromenade Schlachte der Schlachte-Zauber statt:

  • 26. November bis 23. Dezember 2018
  • Historischer, maritimer Weihnachtsmarkt am Weserufer
  • Historisches Freibeuterdorf
  • Maritime Gewandungen, Figuren und Requisiten aus der Seefahrerzeit
  • Rund 100 Holzhütten mit Gastronomie und Kunsthandwerk
  • Bühne in Form eines historischen Schiffshecks (mit Aussichtsplattform und Bühnenprogramm)

Touristinfo:

Telefonnummer

Telefon: 0421 3080010

Fazit: Die historische Kulisse mit Dom ⛪️ und Weltkulturerbe 🌍 macht den Bremer Weihnachtsmarkt besonders stimmungsvoll. Am besten bei Dunkelheit ✨ besuchen! 😃😀

Julia Voigt

Autorin

Julia Voigt ist in der Lüneburger Heide aufgewachsen und lebt heute in der Nähe von Celle. Nach ihrem Studium besuchte sie die Akademie für Publizistik in Hamburg und war zunächst beim Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main angestellt. 2002 machte sie sich mit einem eigenen Redaktionsbüro selbständig.

Julia Voigt ist Autorin mehrerer Bücher. Zu den von ihr verfassten Reiseführern zählt »Historische Gast-Häuser und Hotels in Niedersachsen« (Hoffmann Verlag). Auch ist sie als Übersetzerin tätig, unter anderem von »1001 Wanderwege – Erlebniswandern in aller Welt (Edition Olms). Als Redaktionsleiterin betreut sie den Online-Reiseführer viatoura.de.