Logo Salzmuseum Lüneburg

Deutsches Salzmuseum Lüneburg

Sülfmeisterstraße 1

          21335 Lüneburg

Social

Die Faszination des weißen Goldes

Kaum zu glauben, wie spannend Salz sein kann! Keineswegs sind die kleinen Körnchen nur weiß und unscheinbar. Vielmehr zählt das „weiße Gold“ zu den ältesten Kulturgütern der Menschheit. Und die Saline in Lüneburg war einst der größte Industriebetrieb Europas. Über 1000 Jahre lang bestimmte das Salz das Leben dieser Stadt. Es machte sie reich und mächtig. Das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg lädt zur Entdeckungstour ein!

Deutsches Salzmuseum in Lüneburg

Die faszinierende Welt des Salzes präsentiert das Salzmuseum in Lüneburg. Anschaulich und unterhaltsam erfährst du Wissenswertes, Interessantes, Spannendes und auch Kurioses zum Thema Salz. Die Saline in Lüneburg beendete erst 1980 ihren Betrieb. Heute ist sie ein Industriedenkmal.
Deutsche Salzmuseum
Deutsche Salzmuseum

Blick in das Salzmuseum in Lüneburg

Im Siedehaus von 1924 befindet sich die Dauerausstellung des Museums. Sonderausstellungen sowie Veranstaltungen bereichern das Angebot. Das Museum hat erfreulicherweise auch montags geöffnet. Täglich finden Führungen für Einzelgäste statt (Dauer ca. 1 Stunde).
Blick in das Salzmuseum Lüneburg
Blick in das Salzmuseum in Lüneburg

Große Siedepfanne im Deutschen Salzmuseum

Das Deutsche Salzmuseum ist besonders familienfreundlich. Es gibt Mitmach-Stationen und Salz, das gefühlt, geschmeckt, gerochen und sogar selbst gesiedet werden kann. Früher hatten die Sülfmeister die mächtigste Position inne. Sie besaßen die Siederechte und Siedepfannen.
Siedepfanne im deutschen Salzmuseum
Große Siedepfanne im Deutschen Salzmuseum

 

Julias Tipp

Salzige Stadtführung – Der Salzstock unter der Stadt hat Lüneburg im Mittelalter reich gemacht. Er hat aber auch zu Senkungen von Häusern geführt. Das Salzmuseum bietet eine Kombination der klassischen Museumsführung mit einem informativen Stadtrundgang an. So wird die Geschichte der Salzstadt Lüneburg besonders lebendig.

Jetzt buchen zum Bestpreis!

Heidehotel Rieckmann

Heidehotel Rieckmann

Urlaub in bester Lage am Heidschnuckenweg
Heidehotel Bockelmann

Heidehotel Bockelmann

Ihr Zuhause in der Lüneburger Heide  
Logo Lüneburger Heide

Lüneburger Heide

Ferienwohnungen, Hotels, Pensionen jetzt buchen!

Julia Voigt

Autorin

Julia Voigt ist in der Lüneburger Heide aufgewachsen und lebt heute in der Nähe von Celle. Nach ihrem Studium besuchte sie die Akademie für Publizistik in Hamburg und war zunächst beim Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main angestellt. 2002 machte sie sich mit einem eigenen Redaktionsbüro selbständig.

Julia Voigt ist Autorin mehrerer Bücher. Zu den von ihr verfassten Reiseführern zählt »Historische Gast-Häuser und Hotels in Niedersachsen« (Hoffmann Verlag). Auch ist sie als Übersetzerin tätig, unter anderem von »1001 Wanderwege – Erlebniswandern in aller Welt (Edition Olms). Als Redaktionsleiterin betreut sie den Online-Reiseführer viatoura.de.

Auch interessant

 

©Auf dieser Seite werden Bilder von folgenden Urhebern genutzt:

Deutsches Salzmuseum Lüneburg