Schiffshebewerk Scharnebeck

Am unteren Vorhafen

21379 Scharnebeck

Ein technisches Schauspiel von beeindruckender Dimension

Es ist faszinierend zu sehen, wie das Schiffshebewerk in Scharnebeck Frachtschiffe fast 40 m in die Höhe hebt. Bei seiner Einweihung 1975 war dieses technische Meisterwerk bei LĂŒneburg das grĂ¶ĂŸte Schiffshebewerk der Welt. FĂŒr die Durchfahrt benötigt ein Schiff 20 Minuten. Dann kann es seine Fahrt auf dem Elbe-Seitenkanal fortsetzen.

Schiffshebewerk Scharnebeck mit Besucherplattform

Von den beiden kostenlosen Besucherplattformen kann man das Ein- und Auslaufen der Schiffe hautnah erleben. Die Plattformen sind rund um die Uhr geöffnet. Das Informationszentrum zeigt an einem Großmodell die einzelnen Ablaufphasen.
Schiffshebewerk Scharnebeck mit Besucherplattform
Schiffshebewerk Scharnebeck mit Besucherplattform

Schiffshebewerk Scharnebeck am Elbe-Seitenkanal

Viel Wissenswertes ĂŒber das grĂ¶ĂŸte Doppelsenkrecht-Hebewerk Deutschlands erfĂ€hrst du bei einer FĂŒhrung. Diese findet in der Ausstellungshalle vom Schiffshebewerk Scharnebeck statt. Direkt am Hebewerk lĂ€dt das gemĂŒtliche Restaurant Rusticus mit seinem separaten Imbiss ein.
Schiffshebewerk Scharnebeck von oben
Schiffshebewerk Scharnebeck von oben

 

Julias Tipp

Fahrt durch das Schiffshebewerk – Wer möchte, kann auch durch das Schiffshebewerk Scharnebeck fahren. Mit einer Hamburger Hafenbarkasse geht es vom Unterhafen in den gigantischen Trog. Dieser hebt dich 38 m ĂŒber den GeestrĂŒcken in die LĂŒneburger Heide. Der Blick reicht ĂŒber die Elbtalauen fast bis nach Hamburg. Danach geht es wieder hinunter zum Anleger.

Jetzt buchen zum Bestpreis!

Heidehotel Rieckmann

Heidehotel Rieckmann

Urlaub in bester Lage am Heidschnuckenweg
Heidehotel Bockelmann

Heidehotel Bockelmann

Ihr Zuhause in der LĂŒneburger Heide  
Logo LĂŒneburger Heide

LĂŒneburger         Heide

Ferienwohnungen, jetzt buchen!

Julia Voigt

Autorin

Julia Voigt ist in der LĂŒneburger Heide aufgewachsen und lebt heute in der NĂ€he von Celle. Nach ihrem Studium besuchte sie die Akademie fĂŒr Publizistik in Hamburg und war zunĂ€chst beim Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main angestellt. 2002 machte sie sich mit einem eigenen RedaktionsbĂŒro selbstĂ€ndig.

Julia Voigt ist Autorin mehrerer BĂŒcher. Zu den von ihr verfassten ReisefĂŒhrern zĂ€hlt »Historische Gast-HĂ€user und Hotels in Niedersachsen« (Hoffmann Verlag). Auch ist sie als Übersetzerin tĂ€tig, unter anderem von »1001 Wanderwege – Erlebniswandern in aller Welt (Edition Olms). Als Redaktionsleiterin betreut sie den Online-ReisefĂŒhrer viatoura.de.

Auch interessant

 

©Auf dieser Seite werden Bilder von folgenden Urhebern genutzt:

Schiffshebewerk Scharnebeck

WSA Uelzen